Suche

Plan zum Bürgerpark Schmidwöhr vorgestellt

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

herzlichen Dank für eure zahlreichen Ideen zur Weiterentwicklung des Schmidwöhrs, die ihr uns geschickt habt. Im Plan und der zugehörigen Legende findet ihr die Ideen, die wir für realisierbar halten und die am 19. März im Marktrat diskutiert wurden. Leider konnten wir nicht alle eingereichten Ideen berücksichtigen. Das wäre sonst zu viel des Guten geworden.


Folgende Grundsätze waren uns wichtig:


  • Die Gestaltung des Schmidwöhrs soll ein WIR-Projekt für alle Kallmünzerinnen und Kallmünzer und die Bewohnerinnen und Bewohner der Ortsteile sein.

  • Die Naturnähe hat bei der Gestaltung höchste Priorität. Der Grundcharakter des bestehenden Schmidwöhrs muss erhalten bleiben. Die Hochwassersituation darf sich nicht verschlechtern.

  • Bei den geplanten Maßnahmen ist stets die höchst angespannte finanzielle Lage der Marktgemeinde zu beachten. Nicht alle Ideen werden sofort verfolgt werden können. Eine Priorisierung der Einzelmaßnahmen ist deswegen nötig. Ziel sollte es aber sein, ein Gesamtkonzept für das Areal festzulegen, das im Laufe der Zeit umgesetzt werden kann.

  • Zu diesem angesprochenen Gesamtkonzept zählen für uns auch ein natürlich gestalteter Parkplatz an der Gessendorfer Straße und ein kostengünstiger Steg über die Vils. Sowohl Förderungen bzw. Sponsoren-Konzepte als auch das Einbringen von Eigenleistungen der Bürgerinnen und Bürger könnten die Kosten für den Markt gering halten. Parkplatz und Steg führen zudem zu einer Entschärfung der Verkehrssituation im Ortskern.

  • Das Schmidwöhr muss so konzipiert werden, dass auch weiterhin unsere beliebten Vereinsveranstaltungen dort durchgeführt werden können.


Wir hatten ursprünglich vor, alle eingegangenen Vorschläge mit den interessierten und betroffenen Bürgerinnen und Bürger zu besprechen und in einer gemeinsamen Diskussion Lösungen zu finden. Dazu hatten wir mehrere Termine ins Auge gefasst, die coronabedingt aber alle abgesagt werden mussten.


Die Zahlen im Plan geben ungefähr an, wo die einzelnen Ideen verwirklicht werden könnten. Welche unserer Anregungen aber letztendlich wirklich umgesetzt werden, wird der gesamte Marktrat entscheiden.


Gibt es noch Fragen? Dann schickt uns doch eine Mail oder sprecht uns direkt an.

Eure Markträtinnen und Markträte der Grünen, der SPD und engagierten Bürger sowie der Freien Wähler

„Das Schmidwöhr für unsere Bürgerinnen und Bürger behutsam weiterentwickeln“




Legende zur Karte „Schmidwöhr“:


  1. Naturnaher Parkplatz an der Gessendorfer Straße mit Zufahrt von der Hauptstraße aus

  2. Fußgänger-Steg über die Vils

  3. Offener Zugang zur Naab im Bereich des Wehres (z. B. Baden für kleinere Kinder)

  4. Spielplatz im erhöhten Areal (evtl. mit Matschbereich an der Vils)

  5. Platz für geselliges Treffen (einfache Bänke / Tische zum Verweilen)

  6. Sitzmöglichkeiten (evtl. nur Baumstämme oder einfache Sitzgelegenheiten)

  7. Möglichkeiten für mobile Gastronomie (z. B. wie der jetzige Kaffeeverkauf u. ä.)

  8. Keine befestigten Wege, sondern vorhandene Wege belassen / mit Blühwiesen/Blühinseln ergänzen

  9. Nutzungsmöglichkeit als Naturbühne – ohne Einbauten ­– wie es das Gelände eh schon vorgibt (z. B. für Aufführungen wie „Die Bürgertreue“)

  10. Möglichkeiten für zeitlich begrenzte Kunst- und Kulturaktionen

  11. Fußballtor für Kinder

  12. Evtl. Boulebahn

  13. Lagerfeuerstellen (mit Nutzungssatzungen)

  14. Sicherer Zugang zur Vils mit Geländer, um dort „kneippen“ zu können

  15. Möglichkeit für das Aufstellen eines Christbaums

43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen