Suche

Bürgergespräch im Gasthof Weißes Rössl


Am 2. Oktober fand wieder ein Bürgergespräch von SPD und engagierte Bürger statt. Wie immer wurde intensiv und leidenschaftlich diskutiert. Vorsitzender Josef Wein stellte den Abend unter das Motto „Bürger beraten Gemeinderäte“. Entsprechend viele Anregungen, Ideen, Vorschläge wurden den Markträten Angela Weigert, Rainer Hummel und Josef Wein mit auf den Weg gegeben. Folgende Themen standen im Mittelpunkt:

1. Parkplatz Gessendorfer Straße /// Fußgängerbrücke über die Vils /// Spielplatz Schmidwöhr

Diese Vorhaben werden von allen Anwesenden als besonders dringlich gesehen. Es ist ein gemeinsames Anliegen, dass die Gessendorfer Strasse weiterhin von Fußgängern, Eltern mit Kinderwagen, Radfahrern und insbesondere von Kindern, die das Radfahren lernen, uneingeschränkt und ungestört auch in Zukunft genutzt werden kann. Die jetzt fast im halbstündigen Rhythmus stattfindende Anlieferung von Booten stört diesen wunderschönen Freizeitplatz. Die Anwesenden fordern hier eine Lösung im Zuge der Errichtung eines Kreisverkehrs beim Recyclinghof.

Die MGR-e konnten zu obigen Punkten noch mitteilen: Die Verwaltung ist beauftragt, für Spielplatz – sollte vielseitig nutzbar sein – und Parkplatz geeignete Planer zu suchen. Auf Vorschlag von Gemeinderat Rainer Hummel gibt es demnächst einen Architektenwettbewerb zur Gestaltung der Fußgängerbrücke über die Vils

2. Verkehr

Sperrung des Inneren Marktes am Wochenende!?

Immer mehr Befürworter findet mittlerweile eine schon lange von SPD und engagierte Bürger vorgeschlagene Idee, Brunn- und Vilsgasse sowie Naabbrücke am Samstagnachmittag und Sonntag für den Durchgangsverkehr zu sperren. Selbstverständlich sollen Anlieger und deren Besuch sowie Lieferverkehr weiterhin frei sein.

Mautflüchtlinge von Kallmünz fernhalten!

Seit vielen Jahren fordern SPD und engagierte Bürger, insbesondere LKW’s, die über Kallmünz von der BAB A3 zur BAB A93 fahren, von Kallmünz wegzuleiten. Eine Lösung über die Brücke Heitzenhofen plus Umgehung Trischlberg und Buchenlohe bietet sich an, weil hier kaum Anlieger betroffen wären. Die von Werner Meier in einem MZ-Artikel vorgeschlagene Variante wird ebenfalls unterstützt. Einig waren sich alle Diskutanten, das hier schnell gehandelt werden muss, droht doch die Sanierung der Sinzinger Autobahnbrücke und des Pfaffensteiner Tunnels, was erheblichen Verkehr durch Kallmünz verursachen dürfte.

Die Gemeinderäte von SPD und engagierte Bürger konnten hier berichten, dass demnächst, auf ihr Betreiben hin, der Marktrat einen entsprechenden Antrag an die Straßenbauverwaltung beschließen wird.

3. Raiffeisengelände

Hier forderten die Anwesenden das Gelände umzubauen in Wohnungen und Gewerberäume. Wünschenswert wäre hier auch ein Drogeriemarkt.

Die MGR-e von SPD und engagierte Bürger tragen diese Ideen voll mit. Problemlösung liegt leider fast ganz bei Raiffeisen. Offensichtlich wissen sie dort nicht, was sie wollen. Allgemeine Meinung: „Kallmünz ist denen ziemlich egal!“ Die Anwesenden forderten die MGR-e auf, die vielen baurechtlichen Einfluss- und Gestaltungsmöglichen des Marktes Kallmünz endlich wahrzunehmen.

4. Thema Gastronomie

Meinung der anwesenden BürgerInnen: „Es fehlt die Wertschöpfung aus dem Tourismus und ein „vernünftiges“ Café und/oder ein Biergarten für uns.“

Ein Herr Schwab kaufte ja das Weigert-Anwesen. Seine Ideen von Sanierung und Gastronomiebetrieb mit Übernachtungsmöglichkeiten klingen gut und schlüssig. Die Markträte von SPD und engagierte Bürger plädieren dafür, diese Sanierung mit allen der Marktgemeinde zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zu unterstützen.

Gemeinde hat ja das ehemalige Cafe im Bayerl-Anwesen gekauft. Demnächst soll Renovierungsplanung beginnen. Nutzung wahrscheinlich Cafe mit Übernachtungsmöglichkeiten. Bei beiden Projekten könnten sich wunderbare Synergieeffekte mit Ludwig Pirkl’s Absichten eines Bildungshauses ergeben.

5. Thema Tiny-Houses

Diese Idee sollte gefördert werden. Besser ist die Ausweisung einer Fläche für den Bau solcher Kleinhäuser als das Verstecken einzelner Häuser auf verschiedenen Restflächen.


8 Ansichten

© 2020 by SPD Kallmünz​

  • w-facebook