Baugebiet Spindelberg – wichtige Entscheidung über das weitere Vorgehen

02.02.2015

Können bauwillige Kallmünzer Bürger nun doch darauf hoffen, in Kallmünz bald bauen zu können?

Eine wichtige Entscheidung über das weitere Vorgehen wurde in der letzten Sitzung getroffen.  Die Marktgemeinde wird sich einen Erschließungsträger ins Boot holen, der die verwaltungsmäßigen Arbeiten bei der Planung und Erschließung des Baugebietes Spindelberg abwickelt. Wie viele Bauplätze ausgewiesen werden, wie diese gestaltet werden und wer diese bekommt, ist Sache des Marktgemeinderates, stellte Rainer Hummel, Marktgemeinderat von SPD und engagierte Bürger, zufrieden fest.

Die ursprüngliche Idee, einem Bauträger Planung, Erschließung und Verkauf zu überlassen, fand noch nie die Zustimmung der Marktgemeinderäte der SPD und engagierten Bürger.

 

Wir kämpfen weiter dafür, die Bauplätze zu einem angemessenen Preis vorwiegend Bauwilligen aus der Marktgemeinde zur Verfügung zu stellen. Eine große Hürde gilt es dafür noch zunehmen. Die Kaufpreisverhandlungen mit dem jetzigen Eigentümer sind noch nicht abgeschlossen. Sollte das gelingen, werden Angebote von verschiedenen Erschließungsträgern eingeholt. Der wirtschaftlichste Bieter mit entsprechender Qualifikation wird dann im Auftrag  und nach Vorgaben der Marktgemeinde Planung und Erschließung übernehmen.   

Please reload

Neuigkeiten
Please reload

NEWS

© 2019 by SPD Kallmünz​

  • w-facebook