Jahresabschluss von SPD und engagierte Bürger

10.01.2015

„2014 war ein arbeitsreiches Jahr. Es war aber auch ein interessantes und erfolgreiches Jahr für die Wählerliste SPD und engagierte Bürger“. Mit diesen Worten eröffnete der 2. Vorsitzende der Wählerliste SPD und engagierte Bürger, Josef Wein, die Veranstaltung zum Jahresabschluss im Gasthaus „Goldener Löwe“ in Kallmünz. Er konnte dazu eine große Anzahl von Besuchern begrüßen. Höhepunkt des Abends war die Ehrung verdienter Mitglieder.

 

 

In seiner Begrüßungsrede ließ Josef Wein die wesentlichen Ereignisse des Jahres Revue passieren. Die ersten Monate standen ganz im Zeichen der am 6. März stattgefundenen Kommunalwahlen. Josef Wein dazu: „Wir hatten die beste Kandidatenliste und das beste Programm. Als einzige der etablierten Parteien gewannen wir deshalb auch viele Wählerstimmen hinzu.“

 

Als weitere Höhepunkte nannte er die 5 Bürgergespräche im abgelaufenen Jahr. Diese wurden alle sehr gut angenommen. Immer mehr Bürger möchten bei Themen der Gemeindeentwicklung aktiv mitreden. In den Bürgergesprächen von SPD und engagierte Bürger ist das direkt möglich. Josef Wein kündigte weitere Veranstaltungen dieser Art in den nächsten Wochen an.

 

Viele Kallmünzer Bürger nahmen an der von SPD und engagierte Bürger organisierten Exkursion nach Parsberg teil. Ziel war, sich über das Entstehen eines Ortsentwicklungsplanes vom dortigen 1. Bürgermeister Bauer informieren zu lassen. Alle Teilnehmer waren sich danach einig: Der Ortsentwicklungsplan ist ein unverzichtbares kommunales Planungsinstrument.  Er ist die Grundlage  für langfristige und verlässliche Gemeindepolitik. Aktuelle Probleme können damit besser gelöst werden. Josef Wein äußerte die Hoffnung, dass die derzeitige Mehrheit im Marktgemeinderat Kallmünz ebenfalls bald zu dieser Ansicht kommt.

 

Kreis- und Marktgemeinderat Rainer Hummel berichtete über die Arbeit im Kreistag des Landkreises Regensburg. Die neue Mehrheit hat schon viele neue Themen aufgegriffen. Vor allem soziale Themen standen im Vordergrund. Der Landkreis Regensburg war bisher in der Jugendhilfe sehr schlecht ausgestattet. Das hat die neue Mehrheit im Kreistag sehr schnell wesentlich verbessert. Bisher hatte der Landkreis eine Vielzahl von Mitarbeitern in sog. Personengesellschaften ausgelagert oder sie nur mit Zeitverträgen ausgestattet, obwohl sie Daueraufgaben zu verrichten hatten. Fast alle diese Menschen erhalten nun ein dauerhaftes Beschäftigungsverhältnis. Rainer Hummel: „Bei fast allen bisherigen Aktivitäten war die SPD die treibende Kraft.“

 

Rainer Hummel nahm auch die Ehrung der langjährigen Mitglieder vor. Fritz Seidl und Dirk Tamme wurden für 25-jährige, Gottfried Donauer für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. „Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität sind die Grundwerte der SPD. Diese Werte haben die Geehrten in vorbildlicher praktiziert“, so Rainer Hummel in seiner Laudatio. Er überreichte den Geehrten die silberne Ehrennadel für 25-jährige, die goldene für 40 Jahre Mitgliedschaft.

von links nach rechts: Fritz Seidl, Josef Wein, Dirk Tamme, Rainer Hummel, Gottfried Donauer , Georg Bayerl

 

Please reload

Neuigkeiten
Please reload

NEWS

© 2019 by SPD Kallmünz​

  • w-facebook